holger Rosemann

Bestattungsinstitut · Trauerfloristik


Aktuelles

04/2020 Es ist ein neues Bestattungsgesetz in Hamburg geplant. Es wird auch Auswirkungen für Schleswig-Holstein haben und Feuerbestattungen sowie anonyme Beissetzungen einschränken, inbesonderte Bestattungen von Amtswegen.

03/2020 Einige Friedhöfe haben bei vorhandenen Wahlgräbern die weitere und zusätzliche Beisetzungen von Urnen beschränkt. In der Regel sind pro Wahlgrabstätte nur noch eine Erdbestattung und eine Urne zugelassen. Zwei Urnen bei Wahlgrabstätten auf Erdbestattungsgräber ist oft nicht mehr möglich. Ihre Friedhofsverwaltung informiert.

02/2020 Es gibt eine neue Gebührenordung für das Ausstellen von Totenscheinen und damit eine erhebliche, aber für den Aufwand durchaus berechtigte, Preisanpassung. Auch einige Arztkosten unterliegen jetzt der Umsatzsteuer.

01/2020 Der Ewigforst Sachsenwald wurde um ein neues Waldstück und einen weiteren Abschiedsplatz erweitert.

01/2020 Für einige bisher steuerfreie Leistungen wird ab dem 01.01.2020 jetzt die Umsatzsteuer erhoben. Betroffen sind insbesondere Krankenhausleistungen, die nicht der medizinischen Versorgung dienen ( Krankenhausaufbewahrung- und Pathologiekosten ).

01/2020 Es gibt auf dem Friedhof Reinbek zwei neue Felder für Urnenbeisetzungen.

12/2019 Die Sanitäranlagen auf dem Friedhof Reinbek wurden saniert.

07/2019 Die Gebühren für Standesamtliche Urkunden in Schleswig-Holstein wurden erhöht.

09/2018 Die Sanitäranlagen auf dem Waldfriedhof Neuschönningstedt wurden saniert.

01/2013 Die Kapelle Reinbek und der Kühlraum auf den Reinbeker Friedhöfen stehen für die Versorgung und Aufbewahrung von Verstorbenen nur noch eingeschränkt zur Verfügung.

01/2012 Das Standesamt Reinbek ist jetzt auch für Barsbüttel, Glinde und Wentorf zuständig.

01/2004 Das Gesetzliches Sterbegeld wurde gänzlich abgeschafft.